Der Verlobungsring

Ein Verlobungsring ist ein Ring, der das Versprechen symbolisiert, mit einem anderen die Ehe einzugehen. Mit der Übergabe ist traditionell das Heiratsversprechen eines zukünftigen Ehepaares verbunden. Üblicherweise sind Verlobungsringe aus Gold, Silber oder Platin, aber auch Edelstahl, Wolframcarbid und Titan werden verarbeitet.

Die Erfindung des Verlobungsrings geht auf Papst Stephan I. zurück, welcher ein Verfechter der Unauflöslichkeit der Ehe war. Der Verlobungsring sollte vom zukünftigen Ehemann der zukünftigen Ehefrau zur Bestärkung ihres gegenseitigen Versprechens der Treue geschenkt werden. Im frühen Mittelalter und in der römischen Antike diente der Verlobungsring der Braut als Empfangsbestätigung für den Erhalt der Mitgift. Die erste Übergabe eines Verlobungsringes mit Diamant geht auf das Jahr 1477 zurück, als sich Erzherzog Maximilian I. von Habsburg mit Maria von Burgund verlobte. Traditionell ist auch die Symbolik des Verlobungsrings in Form eines Kreises, der kein Ende besitzt und einen Ausdruck von Ewigkeit darstellen soll.

Traditionell kauft in Deutschland der Mann die Verlobungsringe. Diese werden in der Regel von beiden Verlobten getragen. In Nordamerika ist es üblich, dass nur die Frau einen Ring mit einem hellen Schmuckstein besetzt überreicht bekommt. Die Eheringe suchen die Partner meist gemeinsam aus. Diese sind in der Regel zwei einfache und schlichte Goldringe, die an der rechten Hand getragen werden. Der Verlobungsring wird dann nicht mehr getragen.

Von der Verlobung, der Übergabe und Bekanntmachung der Verbundenheit des Paares, bis zur Hochzeit wird der Ring in Deutschland und Österreich in der Regel am Ringfinger der linken Hand getragen. Dieser Brauch geht auf die alte Vorstellung der Vena Amoris (Liebesader) zurück, von der man glaubte, dass sie vom Ringfinger der linken Hand direkt zum Herzen führe. Nach der Hochzeit kann der Ring entweder dort bleiben oder als Vorsteckring zum Ehering an den Ringfinger der rechten Hand wechseln. In den Vereinigten Staaten werden zuerst die Verlobungsringe und später die Eheringe an der linken Hand getragen. Nach der Trauung kann der Verlobungsring an den Ringfinger der rechten Hand wandern.

Vásárlóink mondták

Köszönök szépen mindent, minden tökéletes volt

Gyenes Gergő

Kedves Zoli!

Még egyszer nagyon köszönöm a csodás gyűrűt. Megtörtént a lánykérés és minden tökéletesen sikerült, a páromnak nagyon tetszik a gyűrű.

Köszönettel,

Chikán Balázs

Hey Zoltan:
The ring sparkles brighter and more brilliantly than anything I've ever seen in my life.
Fortunately, my lady (Cara) agrees, and after travelling from Budapest to Venice, I was able to ask her to marry me on a roof-top terrace in Venice after a fireworks show. She said yes, and she hasn't stopped staring at the ring since. We are back in Canada now and are sharing the news with family and friends.
Thank you so much for your services, I will write up a more specific testimonial for you in the near future.
Drew

Drew Rankin

Eddig hibátlan, és nagyon szép.

Bertalan Kiss

Dear Zoltan Karl,

I'm very sorry for the late reply.
The ring is fantastic!
Thank you very much!!
If I Anytime visit your City, i will come to you shop an have a look!
Best Regards from Germany
Matthias

Ruffing Matthias

Szuper volt minden a rendelt gyűrű gyönyörű lett.

Kocsis Kinga
Vásárlóink mondták
Vásárlóink mondták
entwickelt von Groteszk Kreatív